Sonntag, 08 Juni 2003 | 44.23.159

Terror am Hindukusch

Nehmen wir doch mal an, Militär, militärisches Eingreifen, vielleicht sogar Krieg ... seien aus dieser unserer Welt nicht hinwegzudenken,

dann führt das zu dem Komplex, daß 'Krieg die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln' sei;

dann bliebe aber immer noch die spannende Frage, wann, an welchem (Zeit)Punkt, in welchem (Entwicklungs)Stadium ...
setzt diese Fort-setzung ein, woran bindet sie sich an ?

es kann doch nicht sein, daß gewissermaßen 'von Null auf Hundert' Deutschland am Hindukusch verteidigt werden muß,

praktisch übergangslos, also ohne daß vorher Politik stattgefunden hat, und ja auch jetzt nicht stattfindet.


ceterum censeo : das Beste wäre, Guido Westerwelle legte sofort alle Parteiämter nieder und zöge sich ganz aus er Politik zurück; das würde ihm sämtliche weiteren Peinlichkeiten halbwegs ersparen; Westerwelle kann mit der FDP nichts mehr werden, und die FDP nicht mehr mit ihm.
| Seite drucken