Donnerstag, 20 Februar 2003 | 44.08.051

Rechts-Staat etc. mal anders

(1) Wenn's nach dem Landgericht in München ginge, dann müßte der Ex-Bank-Vorstand Rolf Breuer dem Ex-Medien-Vorstand Leo Kirch Schadenersatz zahlen;

das kann eigentlich nicht sein, denn damit bekämen Geldwäsche bzw. organisierte Kriminalität eine ganz neue, rechtsstaatliche Dimension bzw., genauer gesagt, Perversion.

(2) Es ist immer wieder erstaunlich, wievel Arbeit die Arbeitslosigkeit als solche bzw. also das Thema Arbeitslosigkeit immer wieder hergibt,

allerdings ohne daß auch nur ein einziger Arbeitsloser etwas davon hat, weil die Arbeit von Leuten in Vollbeschäftigung und unter Leistung von Überstunden erbracht wird;

z.B. wenn Florian Gerster ein ganzes Buch schreibt über 'Arbeit ist für alle da' und gleich mehrere neue Wege in die Vollbeschäftigung sieht,

obwohl es doch objektiv diese bzw. solche Wege gar nicht geben kann, weil 'der Weg das Ziel ist';

(3) ... oder wenn Roman Herzog ein neues Institut gründet bzw. vorstellt, mit einer Initiative zur 'Zukunft der Arbeit'

(4) ... oder wenn der DGB eine ganze Offensive für Beschäftigung ankündigt;

(5) natürlich ist die Abeitslosigkeit nur eines von den vielen Themen, über die dauernd geredet, aber nichts getan wird, und sich deshalb die Gegebenheiten dauernd verschlechtern;

(6) Wolfgang Thierse z.B. redet über die Grundwerte für eine gerechte Weltordnung, obwohl diese Werte an sich eigentlich feststehen;

das Problem ist doch, daß diejenigen, die sich daran halten sollen, also die Verpflichteten und Verantwortlichen, sich nicht daran halten (wollen)

und daß die Mit-Verpflichteten bzw. Mit-Verantwortlichen weder die Verantwortlichen für verantwortlich halten noch selbst in die Bresche springen und die Verantwortung (mit) tragen;

(7) entsprechend kämpft Angela Merkel für Ehrlichkeit in der Politik - oder doch eher dafür, daß Lügen als letztes Mittel der Politik nicht ausgeschlossen werden kann ... ??
(sowas in der Art ist doch z.Z. gerade ein Top-Thema) ;

(8) offiziell ist Berlin wieder der Nabel der Welt ...; die Diskussionen werden aber beherrscht von der Frage: Hauptstadt im Rückwärtsgang ?

(9) und dann diese Bündnisse etc.: statt z.B. Demokratie und/oder Toleranz zu praktizieren, werden Bündnisse geschlossen, für Demokratie, und Toleranz;

das ist wie mit der Arbeitslosigkeit: statt sie zu beseitigen, wird ein Bündnis für Arbeit geschlossen, bzw. nicht mal das - auch darüber wird natürlich nur dauernd geredet.
| Seite drucken