Donnerstag, 21 Mai 2020 | 41.21.142

Andreas Voßkuhle und ... Vatertag ...

seit Urzeiten steht der Begriff des Vaters für denjenigen …
der was schafft und im wahrsten Sinne die Verantwortung trägt ...

anfangs zum Beispiel die Baumstämme zum Bau einer Holzhütte …
was zivilisatorisch ein Fortschritt war gegenüber Höhlen oder sonstigen Erdlöchern …

auch Gott wird in diesem Sinne ‘Vater’ genannt …
eben weil er die Schöpfung geschaffen hat …

und ja offensichtlich nach wie vor auch die Verantwortung dafür trägt ...
daß auch nach Millionen von Jahren …

die von ihm geschaffene Natur immer noch reibungslos funktioniert …
Vögel immer wieder wissen … wo und wie sie ihre Nester bauen … zum Beispiel …

und werdende Mütter immer wieder wissen … wie sie ihre Kinder zur Welt bringen …
und was sie anschließend alles machen müssen …

und der Papst läßt sich sogar Heiliger Vater nennen …
was anscheinend noch ne Stufe höher sein soll als Gott …

obwohl gerade der Papst ja eigentlich gar nichts schafft …
sondern im Gegenteil alles nur kaputt macht …

und das ausgerechnet im Namen des Vaters … also Gottes …
ein Musterbeispiel dafür wie der Mensch gewissermaßen Gott auf den Kopf stellen kann …

‘nun danket alle Gott’ …
das heißt … das Wichtigste am Vatertag wäre aktuell …

an die Väter unserer Verfassung zu denken und zu danken …
so wie am Muttertag an deren Mütter …

denn diese Verfassung wie ein Urknall … um bei Gott zu bleiben ...
in Bezug auf die Entwicklung von Zivilisation und Kultur der Menschheit ...

da darf man sich auch nicht davon entmutigen lassen …
daß wir von verfassungsrechtlicher Ordnung heute so weit entfernt sind …

wie unsere Vorfahren beim Bau ihrer Blockhütten …
vom heutigen Stand an Wissenschaft und Technik …

es kann also höchstens nochmal ein paar Millionen Jahre dauern …
bis auch Leute wie Herr Voßkuhle begriffen haben … worum es eigentlich geht ...
| Seite drucken

Andreas Voßkuhle und ... l'Ascensione ...

im Iran ... zum Beispiel ... also dort wo seit Jahrtausenden mal Persien war ...
gibt es kein Recht ... nur Religion ...

in der Bundesrepublik Deutschland ...
also dort wo seit Jahrtausenden mal Germania war ...

gibt es auch kein Recht ... nur Gesetze ...
aber auch keine Religion ... also Glaube ... nur Ideologie ... also Unglaube ...

noch immer glaubt man hier ...
Jesus Christus sei 'aufgefahren gen Himmel und sitzet zur Rechten Gottes' ...

wir wissen aber inzwischen ... Gott ist eine Frau ... also dann seine Mutter ...
bzw genau genommen dann die Mutter seiner Mutter ... also seine Großmutter ...

das heißt ... das mit dieser Welt machen die Frauen eigentlich unter sich aus ...
und lassen die Männer in dem Glauben sie seien der Vater ... Gott Vater ...

auch wieder so ein typisch männlicher Irrglaube ...
aber das ist wie mit den Prognosen ...

es kommt nicht darauf an ob und oder inwieweit sie stimmen ...
sondern daß man überhaupt eine hat ...

weil auch eine falsche Prognose den Betrieb in Gang setzt als wärs eine richtige ...
und nur darauf kommt es letztlich an ...

*

das Politische Konzert ...
der rat-lose Europäische Rat ...

Deutsche und ... die Juden und andere Semiten ...
das Po-litische Thema ... Migrantifa und Migration ...
| Seite drucken