Dienstag, 19 Mai 2020 | 41.21.140

Andreas Voßkuhle und ... Eugen Möller-Vogt ...

lieber Professor Voßkuhle …
es muß wohl mal so gesagt werden

vielleicht so als Abschied … denn jetzt kommt ja der Neue …
der aber kein Besen ist und schon allein deshalb auch nicht besser kehren wird …

eher im Gegenteil …
so als strammer Parteisoldat …

also lieber Professor Voßkuhle …
lieber sterbe ich …

als mir von Ihrer gewaltengeteilten völlig hirnverbrannten Staatsführung …
ebenso mutwillig wie rechtswidrig ein solches Leben aufzwingen zu lassen ...

das objektiv nicht mehr lebenswert ist …
bzw objektiv noch unter der Linie liegt …

die die Verfassung als unantastbare Würde des Menschen gezogen hat …
und allein dieser erste Satz der Verfassung scheint Ihnen ein Buch mit 77 Siegeln zu sein

vor allem aber … weil auch unter Ihrem Nachfolger nun nicht damit zu rechnen ist …
daß sich hierzulande mal ein demokratischer und sozialer Staat etablieren könnte …

da werden wohl weiter nur Urteile in der Form von Durchhalteparolen kommen …
und danach die Sintflut …

mit AfD Abgeordneten im Bundestag kann man genau so wenig verfassungsgemäße Politik machen …
wie verfassungsgemäße Rechtsprechung mit Richtern aus dem Umfeld der AfD etc …

fac quod vis … war eine der Managementmaximen im alten Rom vor mehr als 2000 Jahren …
heute steht die Menschheit am Abgrund …

Sie … lieber Professor Voßkuhle … haben nicht getan was Sie hätten tun können und müssen …
Sie sollten in der Hölle schmoren … und sei es die der Teufelstochter Angela Merkel ...
| Seite drucken

Andreas Voßkuhle und ... Angela Merkel ...

das ist alles so unbeschreiblich unfaßbar brutalstmöglich grausam ...
praktisch die halbe Welt wenn nicht doch eben die Halbwelt ...

tanzt nach der Pfeife einer teils geisteskranken teils einfach kriminellen ...
durch ihre DDR-Vergangenheit traumatisch schwer geschädigten Betriebsnudeltussi ...

mit Ausnahme eventuell von den Groß Britanniern ...
die anscheinend gerade noch rechtzeitig den Absprung geschafft haben ...

nach dem Motto ...
lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende ...

ebenso ziellos wie führungslos geht es immer weiter auf der Einbahnstraße
so genannter Merkel'scher Politik ...

und weil alles wie gebannt auf die Infektionszahlen von Corona achtet ...
wie allenfalls noch auf die Lottozahlen ...

merkelt niemand ... daß sich die Zersetzungszahlen exponentiell entwickeln ...
die Zersetzung von Wirtschaft und Gesellschaft ... Zivilisation und Kultur ...
| Seite drucken

Andreas Voßkuhle und ... die Gewaltenteilung ...

man darf bei dieser so genannten Gewaltenteilung nicht vergessen ...
sie ist ein Kind der so genannten Aufklärung ...

stammt aber originär bzw vom Zeitpunkt der Zeugung her wenn man so will ...
aus dem Mittelalter ...

also jeder Zeit die zumindest in Deutschland ...
und davon abgesehen ob und oder inwieweit sie noch heute andauert ...

nicht etwa mit der Französischen Revolution endet ...
sondern also rein formal 1918 mit der Abdankung und Flucht der Monarchie ...

mit der Gewaltenteilung das ist also ungefähr so wie mit der Reformation ..
also etwas was irgend wie anläuft und dann ganz anders verläuft als zunächst gedacht ...

Luther wollte den Papst nicht abschaffen ...
sondern er wollte die Katholische Kirche reformieren ...

entsprechend wollte auch Montesquieu nicht den König abschaffen ...
sondern er wollte den inneren (!) Staatsaufbau reformieren ...

daß das mit der Gewaltenteilung heute noch nicht funktioniert ...
sieht man daran ...

daß speziell das Bundesverfassungsgericht ...
um nicht zu sagen Andreas Voßkuhle ...

heute noch an Muttis Rockzipfel hängt ...
spricht im Mittelalter verharrt ...

während 'Mutti' selbst ... umgekehrt ...
sich aus den Niederungen dieser StaatsTheorien völlig befreit hat ..

und schaltet und waltet bzw regiert und herrscht ...
schlimmer als Ludwig XIV ...

*

die Politische Oper ...
das Kommissionarristische Europa ...

Deutsche und ... ihre Europäischen Nachbarn ...
das Po-litische Thema ... Frauen und Gleichberechtigung ...
| Seite drucken