Samstag, 02 März 2019 | 40.09.061

Body Sculpting ... A Tribute To Renaissance ...

es gibt nicht nur den Mann im Mond ...
es gibt auch das 'Hotel Mond' ...

zur Zeit eine Galerie für feine Kunst ... Fine Art ...
und gewisse luxurieuse Standards ... Luxury Accessories ...

also jene Art von Schmuck bzw an sich schmückendem Beiwerk ...
von Attributen wenn nicht Insignien ...

die mitunter wertvoller sind ...
als die ganze übrige Kleidung oder Einrichtung zusammen ...

in der aktuellen Ausstellung geht es um mehr als um den Mann ...
es geht um die Frau ...

es geht um das Weibliche an und für sich ...
um diese auffallend helle zarte weibliche Haut ...

die in ihrer Ausstrahlung dann doch wieder
an das Licht und den Zauber einer hellen Vollmondnacht erinnert ...

es geht um Frauen die sich ausziehen ...
und zeigen was sie drunter nicht nur haben sondern tragen ...

noch unter den Dessous ...
und dennoch über dem Körper ...

es geht um Emanzipation ... um eine neue Variante ... um Renaissance ...
des Selbstverständnisses und Selbstbewußtseins von Frauen ...

die sich aus dem Sumpf über das Dickicht und den Dschungel
der bloßen Gleich-berechtigung hinaus erheben ...

und das Eigenständige am Frau-sein betonen ...
soweit nicht überhaupt erstmal zu Bewußtsein bringen ...

Annette Merrilds photographische Serie ...
ent-fesselt gewissermaßen das Fesseln bzw das Gefesselt-werden ...

vom üblichen erotischen Treiben ...
und beweist nicht nur ...'fesseln kann ich mich selber' ...

sondern befreit auch die Selbstfesselung von der Nähe zum Perversen ...
bzw autoerotischen Szenarios ...

es geht nicht nur ums Fesseln ... nicht nur um Kunst ...
sondern um die Fesselungs und Knüpf Kunst an und für sich ...

als ... wie gesagt ... nicht nur erotischer ...
sondern ästhetischer Imperativ ...

diese Fesselungen werden von selbstbewußten freien Frauen ...
und nicht von professionellen engagierten Models ...

eigenhändig kunstvoll geknüpft ...
und dann auch unter der normalen Tageskleidung getragen ...

so daß der Reiz der Selbstkontrolle ebenso ständig spürbar ist ...
wie der Spaß am Umgang mit gesellschaftlichen Normen ...

spürbar ist ... daß diese Frauen sich eben nicht unterordnen ...
als Objekt gegenüber einem dominierenden Subjekt ... welcher Art auch immer ...

sondern demonstrieren 'mein Körper gehört mir' ...
mit uneingeschränkter Entscheidungdsautonomie

Annette Merrilds Photographien stehen für eine emanzipierte Auslegung
weiblicher Sexualität ... im feministischen Diskurs ...

nicht allgemein für das Genre 'Bilder von Frauen für Frauen' ...
sondern ganz speziell für feministische Kunst bzw Feminist Art ...

Annette Merrild ist eine in Spanien lebende dänische Künstlerin ...
die nach Studien in Dänemark ... Kenia ... USA ...

ihre künstlerische Ausbildung in Hamburg abgeschlossen hat ...
und in ihren Kreationen alle Register zieht ...

der Kultur wie der Subkultur ... des allgemein Menschlichen ...
wie vor allem des speziell um nicht zu sagen des ewig Weiblichen ...

bis 20. April 2019 ... Bleibtreu Straße 17 in Charlottenburg ... 10623 Berlin ...
www.hotel-mond.de

| Seite drucken

Andreas Voßkuhle und ...

seine Kunst und Recht verhunzenden Ausstellungs-Verhandlungen ...
früher diente die Kunst dem Wahren / Schönen / Guten ...

und das Recht der Gerechtigkeit ... heute dient beides ...
der Verschleierung und Vernebelung ... Zerstörung und Beseitigung ...

das nord-afrikanisch-nachbarschaftliche Unions Europa ...
Deutsche und ... ihre fernöstlichen Nachbarn ...

das Po-litische Thema ...
Bildung und Erziehung ... Ausbildung / Fortbildung / Umbildung / Verbildung / Weiterbildung ...

| Seite drucken