Donnerstag, 01 August 2013 | 39.31.213

Berthold Beitz ist gestorben ...

gewissermaßen ein Symbol für den demographischen Wandel ...
den er naturgemäß nicht verhindern konnte ...

obwohl er mit 100 Jahren ... bei altersbedingt alltagstauglicher Gesundheit und geistiger Frische ...
schon sehr weit gekommen war ...

was er ebenfalls nicht verhindern konnte ...
obwohl das nicht in der Natur der Sache liegt ...

war der Wertewandel ...
gegen den selbst ein Berthold Beitz machtlos war ...

weil unternehmerische bzw wirtschaftliche Kompetenz ...
gegen politische bzw ideologische Inkompetenz ...

ebenfalls naturgemäß nicht gewinnen kann ... nicht mal in einem so genannten Rechtsstaat ...
wenn gerade das Recht immer wieder das erste ist ... was gestorben wird ...

| Seite drucken