Samstag, 15 Februar 2003 | 43.07.046

Krieg - oder nicht Krieg (?) genau das ist eben nicht die (eigentliche) Frage !

Das Problem ist doch nicht, daß jetzt plötzlich alle 'gegen' den Krieg sind,

sondern daß vorher und auch jetzt niemand etwas 'für' den Frieden getan hat bzw. tut;

das sind doch zwei völlig unterschiedliche Sachen;

die eigentliche Alternative ist nicht 'make love, not war', sondern 'make peace, not war' ... - damit wir in Ruhe und Frieden Liebe machen können;

es geht doch letztlich oder auch vorrangig um die Wahrung und Wahrnehmung demokratischer Interessen und Wünsche;

mit 'make love, not war' allein bzw. der reinen, alleinigen Aufforderung dazu ist es doch nicht getan

und mit mehr oder weniger unterhaltsamen oder sportiven love parades oder sonstigen (Friedens)Demonstrationen
ebenfalls nicht

und mit einfach nur beten schon gar nicht;

entsprechend dieser Jahreswirtschaftsbericht : alles 'wartet ...' auf irgendeine Konjunktur,

und redet und diskutiert und streitet ... darüber, was für einen 'konjunkturellen Aufschwung' (?) getan werden könnte, sollte, müßte, ...

und schreibt Bücher, über die dann auch wieder nur geredet, diskutiert und gestritten wird,

aber niemand tut wirklich etwas von all dem, was an Vorschlägen und Möglichkeiten auf dem Tisch liegt, außer eben immer wieder reden, diskutieren, streiten, schreiben ...;

das Problem ist doch, daß die Wirtschaft als solche nicht läuft ...;

das ist wie wenn jemand im Auto sitzt und dauernd schneller fahren will - dabei läuft der Motor noch gar nicht;

wenn man die Gesamtwirtschaft bzw. die diesbezügliche Wirtschafts-Politik als 'eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb' sieht,

dann werden Teile dieses an sich voll funktionsfähigen Betriebs einfach nicht 'betrieben',

die Politik macht, erledigt nicht ihre Aufgaben, nimmt ihre Pflichten nicht wahr, Politik findet einfach nicht statt,

und da nützt es auch nichts, daß irgendwer dann 'die Verantwortung übernimmt',

weil das wiederum nur Ausdruck dieses hirnverbrannten Schwachsinn ist,

soweit eben nicht absichtlicher, vorsätzlicher, rechts- und verfassungswidriger krimineller Energie bzw. Beseitigung der verfassungsmäßigen Ordnung,

denn genauso hirnverbrannt verhält sich die politische Führung grundsätzlich und auf praktisch allen anderen Politikfeldern auch.
| Seite drucken